PUPPEN & Spielzeug

2019-01-19 11:00:58

Warm eingepackt

Ausgabe 01/19

Outfits für die kalte Jahreszeit

Im winterlichen Outfit sind Margit und Ina bestens gerüstet für einen Spaziergang in der Kälte oder auch einen Besuch bei einem Faschingsumzug. Aber auch im Frühling, wenn es morgens noch frisch draußen ist und es nachts noch richtig kalt wird, sind die Puppen mit dieser liebevoll gestalteten Kleidung sehr passend gekleidet. Wie diese kuscheligen Outfits geschneidert werden, zeigt Gabi Grimm in dieser Ausgabe von PUPPEN & Spielzeug.

Am Rückteil der Jacke ist eine tiefe ­Kellerfalte zu setzen Die Schulternähte ­werden geschlossen und versäubert. Im Anschluss sind die Ärmel zu reihen und in das Armloch zu nähen. Diese ebenfalls versäubern. Nachdem die Außenkanten des Kragens mit einer Zick-Zack-Schere nachgearbeitet wurden, den Kragen von der Mitte aus über die Schulter­nähte feststecken, eventuell leicht reihen. Den Halsausschnitt abnähen, versäubern und wenden. Nun werden der Ärmelsaum hoch­genäht und die Seitennähte geschlossen sowie versäubert. Zum Schluss ebenfalls mit einer Zick-Zack-Schere die Außenkanten der Jacke nacharbeiten.

Shirt

Die Schulternähte sind zu verschließen und zu versäubern. Ärmel leicht reihen und in das Armloch nähen. Dieses wird ebenfalls versäubert. Anschließend den Ärmelsaum versäubern und zirka 0,5 Zentimeter hoch nähen. Ärmelnaht und Seitennaht schließen sowie versäubern. Den Halsausschnitt mit dem Schrägband einfassen. Die offene Rückennaht versäubern und 1 Zentimeter nach links (innen) nähen. Im Anschluss den Saum des Shirts versäubern und knapp 1 Zentimeter hoch nähen. Abschließend mit vier Druckknöpfen das Shirt schließen.

Hose

Zu Beginn die vordere und die seitliche Hosennaht schließen und versäubern. Den Hosensaum mit einer Zick-Zack-Schere nacharbeiten. Anschließend den Saum 1 Zentimeter mit Zick-Zack-Stich hoch nähen. Um der Hose noch ein poppigeres Aussehen zu verleihen, den Saum nochmals mit einer Zick-Zack-Schere nacharbeiten. Nun die hintere Hosennaht schließen und versäubern. Weiterhin ist die Beinnaht zu schließen und zu versäubern. Abschließend den Hosenbund versäubern und etwa 1 Zentimeter nach innen nähen. Einen kleinen Schlitz lassen und dort das Gummiband einziehen.

Mütze

Die sechs Teile zusammennähen. Den Mützensaum leicht reihen. Das Band wird nun dem Kopfumfang der Puppe angepasst. Mit diesem den Mützensaum einfassen. Die Außenkanten des Schilds mit einer Zick-Zack-Schere nacharbeiten. Das Schild an den eingefassten Mützensaum annähen.

Kleid

Die Schulternähte des Kleiderstoffs und des Besatzstoffs schließen. Die Teile rechts auf rechts legen. Die hintere Rückennaht und den Halsausschnitt knapp absteppen. Die Naht ist einzuzwicken und dann zu wenden. Die Armlöcher versäubern und 2 bis 3 Millimeter nach links mit einem kleinen Zick-Zack-Stich nach innen nähen. Die Seitennähte schließen und versäubern. Nun die Rockteile des Kleides zusammennähen und versäubern. Die Seiten und den Saum ebenfalls versäubern. Die Seiten des Rocks zirka 0,5 Zentimeter nach links legen und so liegend den Rock reihen. Den Rock an das Oberteil des Kleides nähen und versäubern. Die hintere Naht des Rocks bis zu zwei Drittel schließen. Den Kleidersaum knapp 1 Zentimeter hoch nähen. Zum Schluss am Rückteil vier Knopflöcher nähen und gegengleich die Knöpfe annähen.

Schal

Den langen Schlauch rechts auf rechts legen, die Außenkanten abnähen und wenden. Die Enden verknoten.

URL:
http://puppen-und-spielzeug.de/?p=12026

TEXT
Gabi Grimm

© PUPPEN & Spielzeug 2012
Alle Rechte vorbehalten