PUPPEN & Spielzeug

2016-09-11 12:52:05

Ein Mann und seine Puppe

Ausgabe 05/16

30 Jahre Puppendoktor Thomas Dahl

Wenn man nach einem Experten für antike Puppen in Deutschland fragt, lautet die Antwort oft: Thomas Dahl. Das kommt nicht von ungefähr. In diesem Jahr feiert er sein 30-jähriges Jubiläum als Puppendoktor und hat sich über die Jahre einen umfangreichen Wissensschatz angeeignet – und es gibt ihn nun auch als Sonderedition von Käthe Kruse.

30 Jahre lang ist Thomas Dahl bereits als Puppendoktor tätig. Durch harte Arbeit und großes Engagement ist er zu einem der führenden Experten für die Geschichte des Unternehmens Käthe Kruse im Speziellen sowie antike Puppen im Allgemeinen geworden. Dabei war sein Erstkontakt zur Puppenszene eher zufällig: Es passierte in den 1980er-Jahren, während seiner Zivildienstzeit. Seine Aufgabe war es, schwerstkranke, ältere Menschen zuhause zu pflegen. Zu dieser Zeit erhielt er für seinen damals neu geborenen Neffen von einer Patientin eine Puppe aus ihrer Kinderzeit. „Mir war sofort klar,“, erklärt Thomas Dahl, „dass damit kein Kind spielen kann. Ich wollte sie dann verkaufen und mit dem Erlös ein anderes Spielzeug für den kleinen Jungen erwerben.“

Leidenschaft

Da die Preise, die ihm von verschiedenen Antiquitäten­händlern geboten wurden, deutlich schwankten, begann er, sich mit dem Thema „antike Puppen“ zu beschäftigen. Obwohl sie reparaturbedürftig war, gelang es Thomas Dahl, die Puppe gut in Stand zu setzen und das so restaurierte Stück zu einem höheren Preis zu veräußern. „Ich begann nun, beschädigte Puppen auf Flohmärkten oder von Privat zu erwerben. Nach der Reparatur verkaufte ich diese wieder.“ So verdiente sich Thomas Dahl vor und während seines Studiums etwas dazu.
Aus dieser Nebentätigkeit wurde – wieder durch einen Zufall – ein Haupterwerb. „Ich war noch nicht lange im Geschäft, da wurde ich vom WDR als Puppen-Experte eingeladen. Viele Zuschauer muss es sehr fasziniert haben, dass sich ein junger Mann mit antikem Spielzeug beschäftigt.“ Das Ergebnis war überwältigend. Am nächsten Tag war Thomas Dahl ein gefragter Mann und viele Sammler brachten ihm beschädigte Puppen vorbei. Damals noch in seine Studentenwohnung. Als auch nach einigen Monaten das Inte­resse nicht nachließ, eröffnete er ein kleines Geschäft mit Reparaturwerkstatt in Bonn-Beuel.

Vollumfänglich

Neben seinen Diensten als Puppendoktor und Händler für antike Raritäten bietet Thomas Dahl in seinem Geschäft auch Spielpuppen, Kleidungsstücke und Accessoires an, um auch jungen Besuchern, die mit ihren Eltern oder Großeltern vorbeikommen, etwas bieten zu können. Dieses Angebot wird oft und gerne angenommen. „Mit einer Spielpuppe verkaufe ich stets mein Versprechen, dass ich mich im „Krankheitsfall“ in meiner Werkstatt um den Neuerwerb kümmern werde“, erläutert Thomas Dahl lächelnd. Gleiches gilt beim Verkauf antiker Puppen. Auch hier hat sich der Experte einen außergewöhnlich guten Ruf erarbeitet und wird von Käthe Kruse-Sammlern hoch geschätzt. Das zeigt sich insbesondere bei den international besuchten Sammlerevents, die er zweimal im Jahr zusammen mit dem Donau­wörther Unternehmen organisiert.

Sonderedition

Anlässlich seines 30-jähren Jubiläums präsentierte Thomas Dahl in diesem Jahr zusammen mit Marion Hohmann von Käthe Kruse die Puppe Thommy – eine exklusive Sonderedition. Der kleine Puppenjunge ist ein voll bewegliches Schummelchen – das bedeutet, den Kopf hat Hanne Adler für das Rumpumpel entworfen. Der Körper verfügt über ein Drahtskelett und eine Schaumstofffüllung. Thommy bringt ein handgearbeitetes Segelboot einer Sonneberger Traditionsfabrik mit und wird in einem hellblauen Reisekoffer geliefert.

Thomas Dahl ist sehr stolz auf „seine“ Sonder­edition. „Ich bin 1962 als Bruder einer vier Jahre älteren Schwester geboren. Irgendwann kamen meine Eltern auf die Idee, damit der kleine Bruder nicht wieder an den Puppen seiner kleinen Schwester herumwer­kelte, dem Knaben auch eine Puppe zu schenken. Natürlich war es eine Jungenpuppe und selbstverständlich war sie aus dem Hause Käthe Kruse.“ Diese Puppe wurde zu seinem ständigen Begleiter und fuhr natürlich auch mit in die Ferien – stilecht im kleinen Spielzeug-Urlaubskoffer. „In diesem Jahr feiert die Firma Käthe Kruse ihr 70-jähriges Jubiläum in Donauwörth. Dieses Datum und mein Jubiläum ‚30 Jahre Puppendoktor‘ habe ich zum Anlass genommen, mit Käthe Kruse eine Sonderedition zu entwickeln. Dieser Puppenjunge ist deshalb natürlich auf 30 Stück limitiert. Er hat ein reisefähiges Outfit, das nach meinen Vorstellungen und meinen Erinnerungen liebevoll von den Designern in der Manufaktur umgesetzt wurde.“ Der Preis für diese Puppe beträgt 419,– Euro.

URL:
http://puppen-und-spielzeug.de/?p=11252

TEXT
Tobias Meints

© PUPPEN & Spielzeug 2012
Alle Rechte vorbehalten