Das typische Kind?

Highland Mary

Bis zur Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden Puppen aus Wachs, Papiermaché und Holz gefertigt. Einige kleinere Manufakturen hatten sich jedoch auf die Porzellanpuppen-Herstellung spezialisiert wie Alt, Beck & Gottschalck, Kling & Co. sowie Simon & Halbig. Den Wendepunkt markiert das Jahr 1860. Da kaufte die Spielwarenfabrik Johann Daniel Kestner eine Porzellanfabrik.

»Weiterlesen

Tini Bären von Kristin Heller

Unter dem Label Tini Bären fertigt Kristin Heller ausdrucksstarke Charakterbären mit einer Größe von etwa 8 bis 20 Zentimeter. Ein individuelles Aussehen ist der erfahrenen ...

»Weiterlesen

Die Highlights der Steiff-Auktion in Giengen

Der Steiff Sommer in Gingen ist für Teddy-Fans ein Pflichttermin. Nicht nur wegen des facettenreichen Rahmenprogramms, sondern wegen der großen Steiff-Auktion, die in diesem ...

»Weiterlesen

Mini-Dickhäuter mit Charme

Der kleine Elefant aus dem Atelier von Anna Borisova ist ein echter Hingucker. Die großen Ohren und der kleine Rüssel machen den Mini-Dickhäuter zu etwas ...

»Weiterlesen

Teddy & Plüschtierwelten
Antik & Auktion
Kreativ
Kennen Sie schon?
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011