Hoher Zuschlag für Unikat-Teddy von Hermann Spielwaren

18. September, 2017 - Kategorie: Markt
Hoher Zuschlag für Unikat-Teddy von Hermann Spielwaren

Die Teddys der Coburger Manufaktur Hermann Spielwaren sind bei vielen Bären-Enthusiasten sehr beliebt. Jetzt hat ein solcher Bär bei einer Versteigerung einen sensationellen Preis erzielt – 1.500,– Euro. Da staunte sogar Martin Hermann, Inhaber des traditionsreichen Unternehmens. Bei besagtem Teddy handelt es sich um ein Einzelstück, das es so kein zweites Mal auf der Welt gibt.

Designt hat diesen Plüschgesellen Dr. Ursula Hermann. Es ist einer von vier Bären, die eigentlich als Preise anlässlich des Charity-Golfturniers „Schenke Leben!“ zu Gunsten der Leukämie-Forschung geschaffen wurden – jeder davon anders, jeder ein Einzelstück.

Zwei Bären fungierten als Siegprämie, zwei blieben übrig. Nanna und Stephan Klein, die Organisatoren von „Schenke Leben!“, kamen auf die Idee, einen dieser Bären der José Carreras Leukämie-Stiftung für deren Benefiz-Golfturnier zu überlassen.

Dort gab es dann eine Versteigerung, bei der für den Coburger Bären beachtliche 1.500,– Euro geboten wurden. Internet: www.hermann.de

Diesen Artikel...
Social Networks
Kennen Sie schon?
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011