Puppe Rosemarie

Bietergefecht um Kinderbuchmanuskript

Für Käthe Kruse-Sammler ergab sich in diesem Jahr eine noch nie dagewesene Möglichkeit, ein einmaliges Stück Zeitgeschichte zu erstehen. Beim Berliner Auktionshaus Bassenge kam ein unveröffentlichtes Kinderbuchmanuskript – liebevoll verfasst und illustriert von der Künstlern Lia Döring – unter den Hammer. In Auftrag gegeben wurde es um 1930 von Käthe Kruse.

»Weiterlesen

Ein Baby für die Kinder

Käthe Kruses Du Mein der Serie B

Ist von Käthe Kruses Babypuppen die Rede, denken viele direkt an die schweren, großen Säuglingspflegepuppen für Erwachsene, die die Manufakturgründerin auf Anraten ihres Arztes für angehende Mütter fertigte. Für das Kinderspiel waren diese Puppen jedoch ungeeignet – und so entstand ein leichtes Baby, ein Du Mein des Typs V der Serie B.

»Weiterlesen

Spannende Puppen

Hochpreisiges bei Milestone Auctions in Ohio

Auktionen: Es gibt nichts Aufregenderes, als zu sehen, wie Gebote nach oben gehen und potenzielle Käufer sich gegenseitig übertrumpfen, wenn es um seltene Auktionsstücke geht. Hier in den USA gibt es viele kleinere, weniger bekannte Auktionshäuser. Milestone Auctions aus Willoughby, Ohio, hatte eine Sammlung an Vintage-Puppen bei ihrer „New Year Spectacular Auction“ Anfang des Jahres im Angebot.

»Weiterlesen

Tierischer Held

Bonzo, eine Comic-Figur aus Zelluloid

Eine der bekanntesten Comicfiguren des frühen 20. Jahrhunderts kam aus Großbritannien und war ein possierliches Hündchen mit dem Namen Bonzo. Designt von George E. Studdy erlangte Bonzo durch eine Trickfilmserie und später als Werbestar für Radiogeräte Weltruhm. Zugleich war Bonzo eine der ersten Figuren aus dem noch jungen Werkstoff Zelluloid.

»Weiterlesen

Märchenhaftes Ensemble

Wie Schneewittchen und die sieben Zwerge nach Leipzig kamen

Als Experte für antike Puppen wird PUPPEN & Spielzeug-Autor Thomas Dahl regelmäßig gebeten, historische Stücke zu bewerten oder einzuordnen. So auch vor einigen Jahren, als ihm ein rätselhafter Käthe Kruse-Zwerg vorgestellt wurde. Die Recherchen förderten eine spannende, nahezu märchenhafte Geschichte zutage und führten ihn in die Messestadt Leipzig.

»Weiterlesen

Ein Mann und seine Puppe

30 Jahre Puppendoktor Thomas Dahl

Wenn man nach einem Experten für antike Puppen in Deutschland fragt, lautet die Antwort oft: Thomas Dahl. Das kommt nicht von ungefähr. In diesem Jahr feiert er sein 30-jähriges Jubiläum als Puppendoktor und hat sich über die Jahre einen umfangreichen Wissensschatz angeeignet – und es gibt ihn nun auch als Sonderedition von Käthe Kruse.

»Weiterlesen

Schön wie am ersten Tag

140-jähriges Mannequin von Gaultier

Die großen Namen der französischen Puppenhersteller haben für Sammler und Enthusiasten einen zauberhaften Klang. Und einen durchaus teuren. Einer dieser Namen ist Francois Gaultier. In dessen Fertigung entstanden wundervolle Kreationen, Mannequins, Puppen für Erwachsene. Heute sind sie gesuchte Raritäten, für die sehr hohe Preise aufgerufen werden.

»Weiterlesen

Rund und bunt

Ein Sultan aus dem Hause Lenci

Man schreibt das Jahr 1925 – die bunte Fantasie-Welt der italienischen Lenci-Puppen steuert auf ihren Höhepunkt zu. Die Zahl der verschiedenen Lenci-Typen ist so groß, dass kein Katalog sie alle erfasst. Und sie ist so groß, dass von den einzelnen Serien nur wenige Exemplare hergestellt werden konnten. Eines dieser seltenen Individuen war der „Sultan“.

»Weiterlesen

Das große Lächeln

Drei fröhliche Charakterpuppen im Vergleich

Es gibt viele antike Charakterpuppen mit lächelnden Gesichtern, deren Verarbeitung von herausragender Qualität ist. Diese Puppen mit ihren offenen Mündern und fröhlichen Augen entstanden bei verschiedenen Produzenten. Drei besonders hübsche Exemplare stellt PUPPEN & Spielzeug-Autorin Tatjana Ansarian ausführlich vor.

»Weiterlesen

Gesuchte Charaktere

Kestners seltene 208er-Serie

Im Jahr 1820 begann Johann Daniel Kestner damit, Puppen herzustellen. Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Waltershausen. Heute sind Kestner-Puppen beliebte Sammlerobjekte. Besonders begehrt sind die Puppen der Serie 208. Es handelt sich dabei um wundervoll gestaltete Charakterpuppen mit Kurbelkopf und gemalten oder Glasaugen.

»Weiterlesen

Zu Gast bei Teddy Hermann

Hätten die Briten gewusst, was sie damit „anrichten“, sie hätten „Made in Germany“ wohl nie erfunden. Einst, Ende des 19. Jahrhunderts, als abwertende Herkunftsbezeichnung kostengünstiger ...

»Weiterlesen

Lebensgroße Bären von Merrythought

Teddybären sind in aller Regel eher handlich. Denn schließlich sollen sie als treue Begleiter sowie Seelentröster in puncto Größe zu ihren Besitzern passen und auch ...

»Weiterlesen

Worauf man beim Flor-Kürzen achten sollte

„Und nun kürzen sie den Flor an der Schnauze.“ Diesen Satz kennen Hobby-Bärenmacher zu genüge. Schließlich steht er häufig in Nähanleitungen. Doch was so einfach ...

»Weiterlesen

Teddy & Plüschtierwelten
Antik & Auktion
Kreativ
Kennen Sie schon?
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011