„Kleine Welten – Die Sammlung des Deutschen Spielzeugmuseums“

Museumsliteratur

4. März, 2016 - Kategorie: Aktuell, Puppenwelten
„Kleine Welten – Die Sammlung des Deutschen Spielzeugmuseums“

Das Deutschen Spielzeugmuseum in Sonneberg ist eines der wichtigsten Spezialmuseen der Welt und verfügt über eine herausragende Sammlung antiker Spielwaren. Die Direktorin des Museums, Reinhild Schneider, hat einen herausragenden Text-Bild-Band verfasst und stellt in diesem die wichtigsten Exponate des Hauses ausführlich vor.

Sonneberg in Thüringen gilt zu Recht als Zentrum der deutschen Spielzeugindustrie. Bereits seit dem 17. Jahrhundert erfreuten sich Kinder auch weit außerhalb der Landesgrenzen über die Produkte aus der „Weltspielwarenstadt“. Vor dem Ersten Weltkrieg kamen gut zwanzig Prozent aller Spielwaren weltweit von dort und auch danach starb der verspielte Teil Sonnebergs nicht aus. Daran erinnert nicht zuletzt das namhafte Deutsche Spielzeugmuseum. Wer es jedoch nicht einrichten kann, dieses selbst zu besuchen, dem verschafft das neue Buch von Reinhild Schneider mit dem Titel „Kleine Welten – Die Sammlung des Deutschen Spielzeugmuseums“ auf über 400 Seiten einen ganz besonderen Einblick.

Museum in Buchformat

Genau wie im Museum selbst kann der Leser im Buch nicht nur viel über die Geschichte des Spielzeugs im Allgemeinen und des Sonneberger Spielzeugs im Speziellen erfahren, er darf sich ebenfalls an den unzähligen, hochauflösenden Farbfotos und Illustrationen erfreuen, die das Buch zu einem großformatigen Erlebnis machen. In elf übergeordneten Kapiteln wird darüber hinaus aber auch die Sammlung des Museums selbst eingehend vorgestellt – stets unterfüttert mit wissenswerten Fakten und im historischen Rahmen.

Genreübergreifend

Doch nicht nur die Spielwaren stehen im Mittelpunkt der Betrachtung, auch die Geschichte der Sammlung selbst wird hier umfangreich beleuchtet. Förderer, Gönner und Freunde sind ebenso vertreten wie eine Betrachtung der düsteren Zeiten während der Kriege und nach der Auflösung der Deutschen Demokratischen Republik und deren Volkseigener Betriebe.

Neben Geschichtsinteressierten kommen hier aber auch die Freunde von Zinnfiguren, Puppen, Blechautos, Holzbaggern, Teddybären, Eisenbahnen und vielem mehr voll auf ihre Kosten. Ein Besuch in der schönen Thüringisch-Fränkischen Grenzregion schließt die Lektüre dieses umfassenden Werks natürlich dennoch nicht aus. Das Buch ist im gut sortierten Fachhandel sowie im Museum zum Preis von 29,90 Euro erhältlich.

Diesen Artikel...
Kennen Sie schon?
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011