Herbstevent im Auktionshaus Horst Poestgens

Raritäten aus Paris

3. November, 2015 - Kategorie: Aktuell, Antik & Auktion
Herbstevent im Auktionshaus Horst Poestgens

Für Spielzeugenthusiasten sind die großen Events im Auktionshaus Horst Poestgens Pflichtveranstaltungen. Auch in diesem Herbst kommen 1.600 hochkarätige Posten unter den Hammer. Darunter sind viele Porzellankopf- und Celluloidpuppen-Sammlungen. Die Highlights bilden jedoch zwei Puppenautomaten von Gustave Pierre Vichy.

Im Rahmen der großen Spielzeugversteigerung am 13. bis 14. November 2015 kommen im Auktionshaus Poestgens viele ­seltene Exponate aus deutscher und französischer Fertigung zum Aufruf. Eine besondere Rarität stellen zwei Puppenautomaten von Gustave Pierre Vichy aus Paris dar. Nach dem Tod seines Vaters, der Uhr­macher und Spielzeughersteller war, übernahm Gustave Pierre Vichy im Alter von 23 Jahren den Betrieb und meldete kurz darauf bereits sein erstes Patent an. Der Kreativität des Künstlers schienen kaum Grenzen gesetzt zu sein. Durch die filigranen und sehr har­monischen Bewegungen seiner Automaten konnte er Szenen gekonnt darstellen und mit ihnen Geschichtchen erzählen.

Große Kunstfertigkeit

Vichy konstruierte Pierrots, Clowns, elegante Damen und Herren, die Handlungen vollziehen konnten, die lustig waren, komisch anmuteten, oder auch ernst sein konnten. Wenn es ihm mal nicht möglich war, seine Mechanismen in den Körper der Figur zu implantieren, griff der Künstler auf Hilfsmittel wie passende Accessoires zurück. Dies konnte je nach Bedarf ein Stuhl, ein Tisch, oder auch eine Säule sein. Auf diese Weise war die Technik versteckt untergebracht und störte nicht den Gesamteindruck. Der harmonische Bewegungsablauf, der für Vichys Kreationen typisch ist, vermenschlichte die Puppen regelrecht. Heute findet man die Figurenautomaten des Pariser Genies eigentlich nur noch in einigen Spezialmuseen. Daher ist es eine kleine Sensation, dass gleich zwei dieser Kunstwerke in einer Auktion angeboten werden. Beide befinden sich in einem phantastischen Erhaltungszustand.

Des Weiteren kommen viele weitere Kreationen zum Aufruf. Unter anderem deutsche und französische Porzellankopf-Puppen, französische Barfuß-Mignonnetten, frühe Käthe Kruse-Puppen, Kreationen aus Celluloid, Puppenstuben, Rauchfangküchen, Kaufmannsläden, Accessoires, frühe Steiff-Bären, Steiff-Tiere, Teddys, und Blechdosen.

Diesen Artikel...
Social Networks
Kennen Sie schon?
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011