alino-Sommerauktion

Für Sonnenhungrige und Urlauber

Die 61. alino-Auktion bietet mit einer großen Auswahl von etwa 3.000 Artikeln eine zauberhafte Welt für große und kleine Freunde von Sammlerspielzeug. Jeder Sammler und Liebhaber hat die Möglichkeit, an der Auktion teilzunehmen und Spannung, Freude und Aufregung einer solchen Veranstaltung zu erleben und selbstverständlich auch einfach mal mitzubieten.

»Weiterlesen

Jonas und Johanna

Sonntagsbabys in festlicher Kleidung

Das Outfit für Sonntagskind Jonas oder Johanna ist durch den Gummizug am hinteren Hosenteil vielseitig verwendbar. So können drei verschiedene Varianten präsentieren werden. Einmal für ein Baby aus Porzellan, für ein antikes Schildkrötbaby und eine Reborn-Variante. Die in Schale geworfenen Babys tragen eine Latzhose mit Shirt für einen ganz besonderen Tag. Der Schnitt ist für ein zirka 40 Zentimeter großes Puppenbaby gedacht.

»Weiterlesen

Die Lumpenpuppe

Unterschätzt und doch geliebt

Vor allem kleine Mädchen lieben Puppen und das Spiel mit ihnen. Sie werden an- und umgezogen, werden frisiert, werden auf dem Arm herumgetragen. Und manchmal auch fallen gelassen. Was heutzutage aufgrund entsprechend robuster Materialien kein Problem darstellt, musste bei Porzellankopfpuppen tunlichst vermieden werden. Kein Wunder, dass die heute bei Sammlern oft unterschätzten Werfpuppen zu damaligen Zeiten bei den Kindern sehr beliebt waren, durfte mit diesen doch nach Herzenslust gespielt werden.

»Weiterlesen

100 Repro-Puppen

Außergewöhnliche Sammlung von Margot Kraiting

Seit 40 Jahren fertigt Margot Kraiting bereits Reproduktionen historischer Puppen an. Dass in dieser langen Zeit einiges an Werken zusammenkommt, leuchtet ein. Doch mittlerweile sind es beachtliche 100 Repro-Puppen, die die Künstlerin aus dem Rhein-Sieg-Kreis angefertigt hat.

»Weiterlesen

Fesches Madl

Schick und keck zum Biergarten

Der Frühling lockt mit frischen und bunten Farben. Passend dazu hat PUPPEN & Spielzeug-Autorin Gabi Grimm dieses Dirndl entworfen. Mit ihm ist jede Puppe bestens gekleidet. Besonders bei einem Besuch im Biergarten ist der bayerische Allrounder ein absoluter Blickfang. In so einem tollen Kleidungsstück fühlt sich jede Puppendame sichtlich wohl.

»Weiterlesen

Vielfalt in Tiflis

Einzigartige Puppenmesse in Georgien

In den vergangenen Jahren hat sich in Georgien eine interessante Puppen-Szene entwickelt. Viele Künstlerinnen und Künstler entdecken traditionelle Techniken wieder und entwickeln neue Ideen. Für Julia Sorokina Grund genug, dieser Vielfalt ein Forum zu geben. Mit Unterstützung von höchster Stelle lud sie bereits zum zweiten Mal zu einer bemerkenswerten Messe ein.

»Weiterlesen

Ik spreek nederlands

Puppen in holländischer Tracht

Wer sich mit der Geschichte der Puppe beschäftigt, dem ist sicher schon eines aufgefallen: Wenn man original gekleidete Puppen aus der Jahrhundertwende findet, tragen diese auffallend häufig holländische Trachtenkleidung. Aber warum ist das so? Um das Rätsel dieser Frage zu lösen, geht PUPPEN  & Spielzeug-Autor Thomas Dahl verschiedenen Spuren nach und hat unterschiedliche Antworten und viele verschiedene Puppen gefunden.

»Weiterlesen

30 Jahre Müller-Wichtel

Ein Streif durch die Geschichte

Mittlerweile ist es 30 Jahre her, dass die gelernte Krankenschwester Rosemarie Müller ihre erste eigene Puppe anfertigte. Zusammen mit ihrem Mann Willi baute sie in den letzten drei Jahrzehnten die Marke Müller-Wichtel auf und zaubert ihren Kunden mit ihren Kreationen ein Lächeln ins Gesicht. Doch nicht nur diesen kreativen Projekten widmete sich die Künstlerin: Sie arbeitete außerdem als technische Zeichnerin und als Köchin. Was das Erfolgsrezept hinter den Puppen aus dem Westerwald ist und was sich in den letzten 30 Jahren an ihnen verändert hat, das zeigt dieser Streifzug durch die Geschichte der Wichtel.

»Weiterlesen

Orientalische Ellar

So gestaltet man ein Armand Marseille Oriental Baby 353

Dieses Puppengesicht aus 1001 Nacht gehört zu Ellar, dem Armand Marseille Oriental Baby 353. Die aufgezeichneten Wimpern und Haare lösen bei ihrem Betrachter besondere Faszination aus. Sie ist gerade auf ihrem fliegenden Teppich angereist. Wer das Puppenmädchen auch begrüßen möchte, kann in dieser Ausgabe von Branka Schärli lernen, wie das Gesicht bemalt wird.

»Weiterlesen

Puppen in Bewegung

Stephanie Namiß beweist Pioniergeist

Neben den traditionellen Porzellankünstlerpuppen und den beliebten Reborns aus Vinyl oder Silikon hat sich in der Puppenszene inzwischen ein weiterer Trend etabliert: Ball Jointed Dolls. Spezielle Kugelgelenke sind das Markenzeichen dieser BJDs, die rein äußerlich wenig mit klassischen Puppen gemeinsam haben. Sie sind vor allem auch Fashion Dolls, die durch Outfits und Accessoires auffallen. Kleidung, wie auch Stephanie Namiß sie fertigt.

»Weiterlesen

Die Teddykünstlerin Katja Hindrichs im Porträt

Dem Rheinländer an sich wird ja die berüchtigte Frohnatur nachgesagt – und die spiegelt sich auch in den farbenfrohen und liebevoll gestalteten Teddys von Katja ...

»Weiterlesen

Ein Spaß für Erwachsene im frühen 20. Jahrhundert

Hier versuchen sich zwei Schauspieler am gewagten Teddybear-Tanz: Der Name des Manns scheint nach mehr als hundert Jahren vergessen, aber die Operettensängerin Wini Grabitz wurde ...

»Weiterlesen

Liebenswerter Teddy

Den Schnitt auf Pappe aufkleben und ausschneiden. Die einzelnen Teile mit einem weichen Bleistift auf den Stoff übertragen. Dabei geben die Pfeile die Florrichtung an. ...

»Weiterlesen

Teddy & Plüschtierwelten
Antik & Auktion
Kreativ
Kennen Sie schon?
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011